Monatsarchive: Juni 2012

Krustenanemonen

Krustenanemonen-Zoanthus

Schön anzusehen sind die Krustenanemonen in all ihren schönen Farben.  Die eigentlich einfach zu haltenden Tiere brauchen jedoch ein gutes bis sehr gutes Wasser, die Nitrat und Phosphatbelastung sollte sehr gering sein. Ein großes Problem wo Zoanthus gehalten werden sind grüne Fadenalgen.  Es ist daher empfohlen eine kleine Anzahl von Aufwuchsfressern wie kleinbleibende Schnecken, Einsiedlerkrebse oder auch Seeigel einzusetzen. Auf Kalkalgenwachstum zu achten ist wichtig, den dann sind gute Wasserverhältnisse und die grünen Fadenalgen verhungern oder wachsen erst gar nicht.

 

Warnung:

Es ist wichtig zu wissen  das Zoanthus-Krustenanemonen in geringen Mengen über das Gift Palytoxin verfügen.  Für einen Menschen  mit 75 kg Körpergewicht ist  eine Menge von 0,0113 mg ausreichend, um zu sterben. Palytoxin ist das wirksamste Gift aller nicht eiweißbasierenden natürlichen Toxinen.

Es ist angeraten mit Gummihandschuhen und Schutzbrille im Umgang mit Zoanthus zu hantieren.